Aktuelles

Kontakt:

Ingrid Hasslinger

Mail: hasslinger@tv-etterzhausen.de

Ausflug der Damengymnastikgruppe

Die Teilnehmer des Ausflugs nach Österreich

Gymnastikdamen des TV Etterzhausen erkunden das Salzkammergut

Frei nach dem Lied „Im Salzkammergut da kann man gut lustig sein“ machten sich 44 Damen der Gymnastikabteilung und der Nordicwalking-Abteilung am letzten Juniwochenende auf in das reizvolle Salzburger Seenland. Wandern, Kultur und Genießen prägten den gelungenen Drei-Tages-Ausflug.

Der erste Tag führte zunächst an den Traunsee. Hier wurde die Gruppe vom Gästeführer Hans erwartet. Bei einem kurzen Spaziergang zum Seeschloss Ort, das Schauplatz der Fernsehserie „Schlosshotel Orth“ war, wurden die Damen in kurzweiliger Erzählung über den Traunsee, die Umgebung, die Stadt Gmunden und die Geschichte des Schlosses sowie über die bekannte Gmundener Keramik informiert. Weiter ging es dann mit dem Bus an den Hallstätter See mit Führung durch den zauberhaften Ort Hallstatt. Vor der Rückfahrt an den Traunsee, wo man in Ebensee am Traunsee im Landhotel Post Quartier bezog, begeisterte Gästeführer Hans die Gruppe noch mit einem Abstecher an den Gosausee. Hier sorgte das herrliche Panorama mit dem  Dachsteingletscher im Hintergrund für einen bleibenden Eindruck.

Am Samstag ging es von Gmunden aus mit der neuen, supermodernen Grünberg-Seilbahn hoch hinauf. Von hier aus führte die Wanderung an den Laudachsee, einem romantischen, naturbelassenen Bergsee. Die schöne Lage des Sees verlockte viele der Naturbegeisterten dazu, vor der Einkehr in der direkt am See gelegenen Ramsaualm, den See noch zu umrunden. Während danach ein Teil der Wandergruppe wieder zurück zur Gondel ging, wanderten die anderen den Berg hinunter an den Traunsee zum Hois'n Wirt. Von hier fuhr man dann gemütlich und bequem mit dem Schiff zurück nach Ebensee.

Am Sonntag fuhr die ganze Gesellschaft vorbei am Wolfgangsee an den Fuschlsee. Zunächst spazierte die Gruppe zum aus den Sissi-Filmen bekannten Renaissance-Schloss Fuschl, das heute ein exclusives 5-Sterne-Hotel beherbergt. Die Wandergruppe machte sich von dort dann auf zu einer Umwanderung des idyllischen Fuschlsee mit Ziel Fuschl am See zur Mittagseinkehr. Den Nachmittag verbrachten die Damen am Mondsee, wo eine Besichtigung der prächtigen barocken Basilika St. Michael im Ort Mondsee alle sehr beeindruckte. Nach einer letzten Stärkung und bereichert mit vielen neuen und unvergesslichen Eindrücken wurde die Heimreise angetreten.

Zu Erwähnen sei das im Großen und Ganzen gute und warme Wetter. Die kurzen kräftigen Regenschauer, die sich  immer wieder über der Wandergruppe ergossen, konnten der guten Stimmung nichts anhaben.

Ein herzliches Dankeschön geht an die beiden Organisatorinnen Ida Späth und Ingrid Hasslinger, die den Ausflug bestens vorbereitet hatten. Dank auch an den Busfahrer Sergej vom Busunternehmen Sammüller, der durch seine sichere Fahrweise und angenehme Art die Frauen sicher ans Ziel und wieder nach Hause brachte.

Verfasst: Barbara Wegele
29.06.2015

 

Den Artikel als PDF-Datei zum Ausdrucken laden.

50 Jahre Gymnastikabteilung

Klaus Wegele, der Vorsitzende des TV Etterzhausen, begrüßte am Festabend zum 50. Geburtstag 70 Damen der Gymnastikabteilung.

Der Vereins-Boss gratulierte der Abteilung zu diesem besondere Jubiläum, allen voran Abteilungsleiterin Ingrid Hasslinger, die mit ihrem Elan die Gruppen zusammenhält. Auch Ingrid Hasslinger freute sich in einer launigen Rede über den zahlreichen Besuch der aktiven und ehemaligen Mitglieder und sah sich in einer Reihe mit bedeutenden Abteilungsleitern, die im Laufe der Jahre für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Turnens im TVE sorgten. Auch Prälat Dr. Albert Rauch hatte dieses Amt schon einmal inne und man erinnert sich gerne daran zurück.

Ingrid Hasslinger blickte auf die Gründung der Abteilung durch ihren Vater zurück und freute sich über die Sportler der ersten Stunde, die damals schon am Kinderturnen teilgenommen hatten. Die Abteilungsleiterin zeigte, wie man damals mit dem Tambourin den Rhythmus vorgab, nach dem mit Seil, Keulen und Reifen geübt wurde, und wie später die Musik Einzug in die Trainingsstunden hielt. Ab 1975 kamen stets an die 40 Damen zu den Übungsabenden und die Größe der Abteilung verhinderte ein Zerfallen oder die Auflösung des TV Etterzhausen. Auch heute finden sich an jedem Mittwoch um 19.30 Uhr die Turnbegeisterten ein und nutzen das Angebot, das heute, anders als es der Name vermuten lässt, querbeet durch alle modernen Richtungen geht. Hierfür sorgen Hasslinger und Daniela Maihöfner, die stets nach neuen Trends Ausschau halten. Seit 1999 leitet Ingrid Hasslinger die Abteilung und sie tut es gerne.

Sie bedankte sich bei der Vorstandschaft für die Unterstützung, die sie erhält und auch bei den Damen, die immer bereitstehen, wenn Hilfe gebraucht wird. „Für diese Arbeit braucht man viel Freude am Sport, viel Idealismus und man muss manches schlucken können. Potenzielle Nachfolger wissen jetzt, was sie erwartet“, so Hasslinger.

TVE-Vorsitzender Klaus Wegele hat in der Chronik geforscht und festgestellt, dass Ingrid Hasslinger schon mit 16 Jahren Turnstunden abhielt. Er listete die Namen der Abteilungsleiter auf und hob nochmals die Bedeutung der Gymnastikabteilung für das Bestehen des Gesamtvereins hervor, der durch deren Aktivitäten vor zwei Jahren seinen 100. Geburtstag feiern konnte. Auch über die Entwicklung, die vielen Umzüge, die Wichtigkeit von Helfern, wie Martha Niebler, Irmgard Schelling, Anna Plank und vielen anderen konnte Wegele berichten, wobei er immer einige überlieferte lustige Episoden einflocht.

Hildegard Schäfer wurde für ihre 50-jährige Vereinsmitgliedschaft am Ehrenabend des TV Etterzhausen ausgezeichnet. 

 

(Quelle: MZ Regensburg)

 

Den Artikel in PDF-Format (mit Bild) lesen.