Aktuelles

Kontakt:

Ingrid Hasslinger

Mail: hasslinger@tv-etterzhausen.de

Ausflug der Damengymnastikgruppe

Ausflug der Gymnastikdamen des TVE am 28.07.2018

Der Jahresausflug führte die Damen dieses Mal in den Bayerischen Wald.

Bei guter Stimmung begann die Fahrt am frühen Morgen in den Nationalpark nach Neuschönau. Dort spazierte man den 1300 m langen Baumwipfelpfad auf den 44 m hohen Baumturm hinauf, wobei man einen faszinierenden Blick in die unberührte Natur hatte. Oben angekommen, konnte man eine herrliche Aussicht über den Bayerischen Wald bis hin zu den Alpen genießen.

Nach einer kurzen Einkehr in die Waldwirtschaft des Nationalpark-Besucherzentrums ging es mit dem Bus weiter nach Freyung, wo sich die Wandergruppe auf den Weg machte. Der führte sie nach Ringelai durch die Wildbachklamm Buchberger Leite, eine wunderschöne Erlebniswanderung entlang an Wildbächen und durch eine beeindruckende Schluchtlandschaft. In Ringelai gab es nach der dreistündigen Wanderung eine wohlverdiente Kaffeepause bevor die Damen per Bus nach Tittling gebracht wurden.

Dort konnte unterdessen die andere Gruppe eine unbeschwerte Zeit am Dreiburgensee (Rothauer See) verbringen. Dieser befindet sich unmittelbar am Museumsdorf Bayerischer Wald. Es gab die Möglichkeit zu gemütlichen Spaziergängen, zum Baden und natürlich auch zur entspannten Einkehr. Das sonnige Wetter war wie bestellt für diesen Tag. Dieser fand seinen Ausklang im Landgasthof Reisinger in Sossau bei Straubing. Frohgelaunt, bei gutem Essen, Musik und Tanz genoss man den lauen Sommerabend im Freien.

Für die hervorragende Organisation dieses wunderbaren Ausfluges ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an Ingrid Hasslinger und Barbara Wegele.

Verfasst:

Uli Götz

12.08.2018

Ausflug der Damengymnastikgruppe

(Vollbild bitte klicken)

50 Jahre Gymnastikabteilung

Klaus Wegele, der Vorsitzende des TV Etterzhausen, begrüßte am Festabend zum 50. Geburtstag 70 Damen der Gymnastikabteilung.

Der Vereins-Boss gratulierte der Abteilung zu diesem besondere Jubiläum, allen voran Abteilungsleiterin Ingrid Hasslinger, die mit ihrem Elan die Gruppen zusammenhält. Auch Ingrid Hasslinger freute sich in einer launigen Rede über den zahlreichen Besuch der aktiven und ehemaligen Mitglieder und sah sich in einer Reihe mit bedeutenden Abteilungsleitern, die im Laufe der Jahre für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Turnens im TVE sorgten. Auch Prälat Dr. Albert Rauch hatte dieses Amt schon einmal inne und man erinnert sich gerne daran zurück.

Ingrid Hasslinger blickte auf die Gründung der Abteilung durch ihren Vater zurück und freute sich über die Sportler der ersten Stunde, die damals schon am Kinderturnen teilgenommen hatten. Die Abteilungsleiterin zeigte, wie man damals mit dem Tambourin den Rhythmus vorgab, nach dem mit Seil, Keulen und Reifen geübt wurde, und wie später die Musik Einzug in die Trainingsstunden hielt. Ab 1975 kamen stets an die 40 Damen zu den Übungsabenden und die Größe der Abteilung verhinderte ein Zerfallen oder die Auflösung des TV Etterzhausen. Auch heute finden sich an jedem Mittwoch um 19.30 Uhr die Turnbegeisterten ein und nutzen das Angebot, das heute, anders als es der Name vermuten lässt, querbeet durch alle modernen Richtungen geht. Hierfür sorgen Hasslinger und Daniela Maihöfner, die stets nach neuen Trends Ausschau halten. Seit 1999 leitet Ingrid Hasslinger die Abteilung und sie tut es gerne.

Sie bedankte sich bei der Vorstandschaft für die Unterstützung, die sie erhält und auch bei den Damen, die immer bereitstehen, wenn Hilfe gebraucht wird. „Für diese Arbeit braucht man viel Freude am Sport, viel Idealismus und man muss manches schlucken können. Potenzielle Nachfolger wissen jetzt, was sie erwartet“, so Hasslinger.

TVE-Vorsitzender Klaus Wegele hat in der Chronik geforscht und festgestellt, dass Ingrid Hasslinger schon mit 16 Jahren Turnstunden abhielt. Er listete die Namen der Abteilungsleiter auf und hob nochmals die Bedeutung der Gymnastikabteilung für das Bestehen des Gesamtvereins hervor, der durch deren Aktivitäten vor zwei Jahren seinen 100. Geburtstag feiern konnte. Auch über die Entwicklung, die vielen Umzüge, die Wichtigkeit von Helfern, wie Martha Niebler, Irmgard Schelling, Anna Plank und vielen anderen konnte Wegele berichten, wobei er immer einige überlieferte lustige Episoden einflocht.

Hildegard Schäfer wurde für ihre 50-jährige Vereinsmitgliedschaft am Ehrenabend des TV Etterzhausen ausgezeichnet. 

 

(Quelle: MZ Regensburg)

 

Den Artikel in PDF-Format (mit Bild) lesen.